Skip to content

info@ief-saarbruecken.eu  +49 681 93812-200

Projekte & Kooperationen

Festival Primeurs

Das Festival für frankophone Gegenwartsdramatik – Festival Primeurs – ist eine Kooperation zwischen vier deutsche und französische Institutionen in Saarbrücken und Forbach: das Institut d’études françaises, das Saarländische Staatstheater, den Saarländischen Rundfunk SR2 KulturRadio und das Theater Le Carreau – Scène Nationale de Forbach et de l’Est mosellan.

Das 2007 gegründete Festival für frankophone Gegenwartsdramatik „Primeurs“ trägt den Anspruch im Titel. Was in Frankreich, Kanada, Afrika oder anderswo in der französischsprachigen Theaterwelt aktuell auf den Bühnen geschieht, erfährt man, ins Deutsche übersetzt, jedes Jahr exklusiv in Saarbrücken und Forbach.

Die nächsten Termine finden voraussichtlich in November 2022 statt.

festival-primeurs-sb-2021

Filmreihe – Afrika und seine Filme

Im Rahmen der afrikanischen Filmtagen werden Filmen von Regisseur*innen aus verschiedenen frankophonen Ländern Afrikas gezeigt. Die Reihe findet jedes Jahr seit 2001 im November statt.

Die afrikanischen Filmtagen ist eine Kooperation vom IEF mit dem Kino 8 1/2 und dem Büro für Film und Medien des Institut Français Deutschland.

Die nächsten Termine finden voraussichtlich in November 2022 statt.

Kino-812_logo

Filmreihe – Kanada und seine Filme

Im Rahmen des MAPLE MOVIES FESTIVAL TOUR werden französischsprachige Filme aus Kanada in Saarbrücken gezeigt. Die Kanadische Filmreihe ist eine Kooperation vom IEF mit dem Kino 8 1/2, die 2021 anfing.

Kino-812_logo

Hier finden Sie die kommenden Termine:

keine Veranstaltungen

Deutsch-französischer Tête-à-Tête

“Tête-à-tête”: Zwei Referent*innen aus Deutschland und Frankreich treffen sich, um über ein aktuelles Thema zu diskutieren (November 2021: Die Zeit nach Merkel: Die Bundestagswahlen und ihre Bedeutung für die deutsch-französischen Beziehungen). Die Veranstaltung findet zweimal jährlich abwechselnd in Lothringen und in Saarbrücken statt.

Das deutsch-französische Tête-à-Tête wird vom IEF gemeinsam mit dem Centre franco-allemand de Lorraine (CFALOR), mit dem Goethe-Institut Nancy und dem Frankreichzentrum der Universität des Saarlandes organisiert.

Tete a tete

Beaujolais Nouveau

Zum ersten Mal 2021 bot das IEF in Zusammenarbeit mit der UFS (Union des Français de Sarre) und der DFH (Deutsch-Französische Hochschule) einen önologischen Abend an:

  • (Wieder-)Entdeckung dieser 1951 eingeführten französischen Tradition;
  • Vorstellung der neuen deutsch-französischen Önologiestudiengänge der DFH;
  • Animierte Verkostung anderer Weine aus dieser reichen und überraschenden Weinregion;
  • Deutsch-französischer Dialog über Weinkultur und ihre Besonderheiten.

Das Beaujolais Nouveau findet am 3. Donnerstag in November statt. Wir freuen uns schon auf die nächste Ausgabe 2022!

IMG-20211119-WA0023
X